Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


windkraftanlagen

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
windkraftanlagen [2019/10/11 16:22]
heupel
windkraftanlagen [2019/10/13 21:42] (aktuell)
heupel [Keine Windkraftanlagen im Weisstal]
Zeile 35: Zeile 35:
  
 {{:​windkraft:​wr_20140326_hoheroth.jpg?​200 |}} {{:​windkraft:​wr_20140326_hoheroth.jpg?​200 |}}
-Die Westfälische Rundschau schreibt am 26.03.2014:​… „Die Verwaltung [Wilnsdorf] schlägt vor, nur noch die Standorte auf der Gernsbacher/​Tiefenrother Höhe und die Erweiterung des Windparks Kalteiche weiterzuverfolgen.“ ​  ​… ​  ​„Die Gemeinde Wilnsdorf habe selbst im Jahr 2012 bei den geplanten Anlagen auf Burbacher und Neunkirchener Grund **einen Schutzabstand von 1500 Metern gefordert**,​ daran wolle man sich nun selbst halten“. …. Wenn die Gemeinde Wilnsdorf jetzt mit ihren Forderung von 2012 argumentiert,​ warum hat sie dann nicht schon in den eigenen Planungen diese Forderungen berücksichtigt? ​   Planungskompetenz ​ 6 setzen! ​  Trotz des jetzt vorläufigen positiven Ergebnisses für Anzhausen/​Flammersbach - die Windkraftlobby schläft nicht. Wir sollten gegenüber den weiteren Planungen und Entscheidungen von Kommunen und Verwaltung wachsam sein. **Vielleicht kommt ja doch noch das "​Pilatus-Prinzip"​ nach der Kommunalwahl in NRW zum Tragen?** [[https://​karl-heupel.de/​windkraft_pdf/​windpark%20hoheroth%2020140326%20wr.pdf|Westfälische Rundschau 26.03.2014___.pdf]] [[https://​heupel.hostingkunde.de/​windkraft_pdf/​sz_20140327_hohe_roth.pdf| Siegener Zeitung 27.03.2014___ ​ .pdf]]+Die Westfälische Rundschau schreibt am 26.03.2014:​… „Die Verwaltung [Wilnsdorf] schlägt vor, nur noch die Standorte auf der Gernsbacher/​Tiefenrother Höhe und die Erweiterung des Windparks Kalteiche weiterzuverfolgen.“ ​  ​… ​  ​„Die Gemeinde Wilnsdorf habe selbst im Jahr 2012 bei den geplanten Anlagen auf Burbacher und Neunkirchener Grund **einen Schutzabstand von 1500 Metern gefordert**,​ daran wolle man sich nun selbst halten“. …. Wenn die Gemeinde Wilnsdorf jetzt mit ihren Forderung von 2012 argumentiert,​ warum hat sie dann nicht schon in den eigenen Planungen diese Forderungen berücksichtigt? ​   Planungskompetenz ​ 6 setzen! ​  Trotz des jetzt vorläufigen positiven Ergebnisses für Anzhausen/​Flammersbach - die Windkraftlobby schläft nicht. Wir sollten gegenüber den weiteren Planungen und Entscheidungen von Kommunen und Verwaltung wachsam sein. **Vielleicht kommt ja doch noch das "​Pilatus-Prinzip"​ nach der Kommunalwahl in NRW zum Tragen?** [[https://​karl-heupel.de/​windkraft_pdf/​windpark%20hoheroth%2020140326%20wr.pdf|Westfälische Rundschau 26.03.2014___.pdf]] [[https://karl-heupel.de/​windkraft_pdf/​sz_20140327_hohe_roth.pdf| Siegener Zeitung 27.03.2014___ ​ .pdf]]
    
 {{:​windkraft:​bild_buergerinitiative.jpg|}} {{:​windkraft:​bild_buergerinitiative.jpg|}}
windkraftanlagen.txt · Zuletzt geändert: 2019/10/13 21:42 von heupel