Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grubenlampen:karbidlampen:gelenkbuegelverschluss

Gelenkbügel - Verschluss

Friemann&Wolf

Friemann&Wolf Acetylen-Handlampe, Typ 850, um 1910, „Totenkopfbrennerträger“


Gelenkbügel-Verschluss mit Sicherungsschieber, nicht regulierbare Tropfeinrichtung, um 1910. Geteiltes Herstellerschild. Gelenkbügel-Verschlusslampe mit Parabolreflektor.


Schweisfurth / Herdorf

Im Gegensatz zu Gelenkbügel-Verschlusslampen anderer Hersteller öffnet die Lampe von Schweisfurth mit dem Gelenkbügel zum Brennerträger hin. Der Tragbügel weist am Übergang zum Gelenkbügel eine Verzierung, Einkerbung, auf. Siegerländer Grubenlampen

Monuments Men und Schweisfurth Gelenkbügel-Verschluss-Lampe


Van de Sand

Foto Peter Mühr

Wenig bekannt ist die Grubenlampenfabrik H. & M. van de Sand in Bochum, Herner Straße 57. Sie war Subunternehmer für SEIPPEL. Dadurch erklärt sie auch das Vorhandensein von einigen Seippel-Komponenten an diesen Karbidlampen. Markantestes Merkmal dieses Lampentyps ist die massive Ausführung des Gelenkbügels.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
grubenlampen/karbidlampen/gelenkbuegelverschluss.txt · Zuletzt geändert: 2021/04/16 22:52 von heupel