Bergbaumuseum Sassenroth: Forschercamps – jetzt anmelden!

Veröffentlicht

Seit 2012 führt das Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf- Sassenroth das ForscherCamp durch. Wegen der großen Nachfrage werden mittlerweile jeweils zwei Camps angeboten. In diesem Jahr finden die ForscherCamps vom 21.-24. (Camp1) und vom 28.-31. (Camp2) Juli statt.

Das ForscherCamp richtet sich an 8-12jährige Kinder, die vier Tage lang jeweils von 9-16 Uhr die Wälder rund um das Bergbaumuseum erforschen. Nach Vereinbarung können die Kinder auch schon früher abgegeben oder später abgeholt werden.

Im Mittelpunkt der Aktionen steht dabei die Suche nach Mineralien, aber auch das Entdecken alter Stollen, Halden und Pingen. Auch werden wieder eine Schatzsuche mit GPS-Geräten und eine Steinolympiade durchgeführt. Die Mittagspause findet täglich im Bergbaumuseum statt. Dort stehen auch Lupen und 3-D Stereomikroskope zur Verfügung, um die Funde zu untersuchen. Garantiert wird ein abwechslungsreiches Programm mit viel Bewegung. Hämmer und Schutzbrillen werden gestellt. Bei ganz schlechtem Wetter stehen das Bergbaumuseum und dessen Schaubergwerk als Alternative zur Verfügung. Nach vier Tagen erhalten die jungen Archäologen ein „Forscher-Diplom“. Das erfahrene Team um Museumsleiter Achim Heinz wird an einigen Tagen auch wieder von Susanne Wilmsen (Erlebnis Events) begleitet.

Musemsleiter Achim Heinz: „Wer dabei sein möchte, sollte sich möglichst sofort beim Bergbaumuseum anmelden. Ohne Anmeldung ist eine Teilnahme nicht möglich. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt und bisher war das ForscherCamp immer schnell ausgebucht.“ Anmeldungen nimmt das Bergbaumuseum in Herdorf- Sassenroth unter Tel.02744-6389 entgegen. Hier gibt es auch weitere Informationen.