Immer wieder führen die Exkursionen des Bergbaumuseums auch ins Buchhellertal bei Burbach. Und dies aus gutem Grund. Für die Entdeckung montangeschichtlicher Spuren zeigt sich hier eine wahre Fundgrube.

Der renommierte Forscher Gerhard Gläser führt am Samstag, den 07. April dort hin, wo einst die frühen Siedler Bergbau betrieben, Holzkohle brannten und Eisen erschmolzen. Ein besonderes Augenmerk wird diesmal auf die Nutzung der Wasserkraft gelegt. An vielen Stellen im Gelände haben unsere Eisen schaffenden Vorfahren Spuren hinterlassen. Doch erst die fachkundige Interpretation ergibt ein faszinierendes Bild vom einst emsigen Treiben im heute wildromantischen Buchhellertal.

Die Exkursion beginnt um 14 Uhr und dauert bis ca. 17 Uhr. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung beim Bergbaumuseum des Kreises Altenkirchen in Herdorf- Sassenroth unter 02744-6389 erforderlich. Hier wird auch der Treffpunkt bekannt gegeben.